Die Ferien für Netzschkauer Wasserballer starteten dieses Jahr mit einem kleinen Camping im Freibad Netzschkau. Statt Wasserball und Sport stand hier aber nur Spaß und Action auf dem Programm. So ging es unter anderem an die Pöhl zum Dampferfahren und Klettern, in den Vergnügungspark Plohn, in die Drachenhöhle nach Syrau. Und wenn wir in den fünf Tagen nicht gerade unterwegs waren, so vertrieben wir uns die Zeit im Freibad. Das Wetter spielte ja auch gut mit, da macht Camping ja doppelt Spaß. Und am Samstag gab es dann noch ein großes Grillen zusammen mit den Eltern, die saßen dann auch noch paar Stündchen länger zusammen. Ein paar tolle Tage waren das und die Kids hat es weiter zusammengeschweißt.

Ein großes Dankeschön geht hierfür an die Organisatorin, Conny Glaß, und ihrer vielen, fleißigen Helferlein.